Rückruf vereinbaren

7 + 4 =

CORONA

Um sich dem aktuellen Geschehen anzupassen, sind ab sofort alle Coaching-Maßnahmen auch online oder telefonisch möglich. Vor allem Unternehmen und Ämter stehen in dieser Zeit vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen. Damit Sie hier nicht den Halt verlieren, bietet GHS Gefahrenmanagement jetzt auch Beratung speziell zum Thema Auswirkungen von Corona an. Nutzen Sie unser Kontaktformular oder unseren Call-Back Service falls Interesse besteht.

schließen

Datenschutzhinweise

 

Daten­schutz­hin­wei­se

der
Gefah­ren­er­ken­nung Manu­el Hei­ne­mann & Flo­ri­an Sam­met GbR
An der Kur­pro­me­na­de 2
95448 Bay­reuth

 

1. Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle

Die­se Daten­schutz­hin­wei­se gel­ten für uns,

Gefah­ren­er­ken­nung Manu­el Hei­ne­mann und Flo­ri­an Sam­met GbR
Geschäfts­füh­rer: Manu­el Hei­ne­mann, Flo­ri­an Sam­met
An der Kur­pro­me­na­de 2
95448 Bay­reuth
Manu­el Hei­ne­mann: +49(0)151–172 255 49
Flo­ri­an Sam­met: +49(0)160–704989 3
E‑Mail: info@ghs-beratung.de

als ver­ant­wort­li­che Stel­le.

 

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten; Art, Zweck und Verwaltung

Wenn Sie mit uns in Kon­takt tre­ten, wer­den fol­gen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten erho­ben:

  • Anre­de, Titel, Vor­na­me, Nach­na­me
  • Anschrift
  • E‑Mail-Adres­se
  • Tele­fon­num­mer (Fest­netz und/oder Mobil­funk)
  • ggf. Fax­num­mer (wenn vor­han­den und gewünscht)

Außer­dem wer­den alle Infor­ma­tio­nen erho­ben, die für die Erfül­lung des Ver­tra­ges mit Ihnen not­wen­dig sind.

Die Erhe­bung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erfolgt,

  • um Sie als Kun­den iden­ti­fi­zie­ren zu kön­nen
  • um Sie ange­mes­sen bera­ten zu kön­nen
  • um unse­re ver­trag­li­chen Pflich­ten Ihnen gegen­über erfül­len zu kön­nen
  • um unse­ren gesetz­li­chen Ver­pflich­tun­gen nach­kom­men zu kön­nen
  • zur Kor­re­spon­denz mit Ihnen
  • zur Rech­nungs­stel­lung bzw. ggf. im Rah­men des Mahn­we­sens
  • zur Gel­tend­ma­chung etwai­ger Ansprü­che gegen Sie

Die Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erfolgt anläss­lich Ihrer Anfra­ge bei uns und ist zu den genann­ten Zwe­cken für die Bear­bei­tung Ihres Auf­trags und für die Erfül­lung von Ver­pflich­tun­gen aus dem zugrun­de­lie­gen­den Ver­trag erfor­der­lich.

Die erho­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den bis zum Ablauf der gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflicht für Kauf­leu­te (6, 8 oder 10 Jah­re nach Ablauf des Kalen­der­jah­res, in dem das Ver­trags­ver­hält­nis been­det wur­de,) gespei­chert und danach gelöscht. Dies gilt aus­nahms­wei­se nicht, wenn wir auf­grund von steu­er- oder han­dels­recht­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten (gemäß HGB, StGB oder AO) zu einer län­ge­ren Spei­che­rung ver­pflich­tet sind oder wenn Sie in eine dar­über hin­aus­ge­hen­de Spei­che­rung ein­ge­wil­ligt haben.

 

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Über­mitt­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an Drit­te fin­det grund­sätz­lich nicht statt. Aus­nah­men hier­von gel­ten nur, soweit dies für die Abwick­lung von Ver­trags­ver­hält­nis­sen mit Ihnen erfor­der­lich ist. Hier­zu zählt ins­be­son­de­re die Wei­ter­ga­be an von uns beauf­trag­te Dienst­leis­ter (sog. Auf­trags­ver­ar­bei­ter) oder sons­ti­ge Drit­te, deren Tätig­keit für die Ver­trags­durch­füh­rung erfor­der­lich ist (z.B. Ver­sand­un­ter­neh­men oder Ban­ken). Die wei­ter­ge­ge­be­nen Daten dür­fen von den Drit­ten aus­schließ­lich zu den genann­ten Zwe­cken ver­wen­det wer­den.

 

4. Ihre Rechte als betroffene Person

Ihnen als von der Daten­ver­ar­bei­tung betrof­fe­nen Per­son ste­hen ver­schie­de­ne Rech­te zu:

  • Wider­rufs­recht: Von Ihnen erteil­te Ein­wil­li­gun­gen kön­nen Sie jeder­zeit uns gegen­über wider­ru­fen. Die Daten­ver­ar­bei­tung, die auf der wider­ru­fe­nen Ein­wil­li­gung beruht, darf dann für die Zukunft nicht mehr fort­ge­führt wer­den.
  • Aus­kunfts­recht: Sie kön­nen Aus­kunft über Ihre von uns ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen. Dies gilt ins­be­son­de­re für die Zwe­cke der Daten­ver­ar­bei­tun­gen, die Kate­go­rien der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, ggf. die Kate­go­rien von Emp­fän­gern, die Spei­cher­dau­er, ggf. die Her­kunft Ihrer Daten sowie ggf. für das Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing und ggf. aus­sa­ge­kräf­ti­gen Infor­ma­tio­nen zu deren Details.
  • Berich­ti­gungs­recht: Sie kön­nen die Berich­ti­gung unrich­ti­ger oder die Ver­voll­stän­di­gung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen.
  • Löschungs­recht: Sie kön­nen die Löschung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen, soweit deren Ver­ar­bei­tung nicht zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Infor­ma­ti­on, zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, aus Grün­den des öffent­li­chen Inter­es­ses oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen erfor­der­lich ist.
  • Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung: Sie kön­nen die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen, soweit die Rich­tig­keit der Daten von Ihnen bestrit­ten wird, die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist, Sie aber deren Löschung ableh­nen. Außer­dem steht Ihnen die­ses Recht zu, wenn wir die Daten nicht mehr benö­ti­gen, Sie die­se jedoch zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­ti­gen. Dar­über hin­aus haben Sie die­ses Recht, wenn Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein­ge­legt haben
  • Recht auf Daten­über­trag­bar­keit: Sie kön­nen ver­lan­gen, dass wir Ihnen Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­le­se­ba­ren For­mat über­mit­teln. Alter­na­tiv kön­nen Sie die direk­te Über­mitt­lung der von Ihnen uns bereit­ge­stell­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen ver­lan­gen, soweit dies mög­lich ist.
  • Beschwer­de­recht: Sie kön­nen sich bei der für uns zustän­di­gen Auf­sichts­be­hör­de beschwe­ren, z.B. wenn Sie der Ansicht sind, dass wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in unrecht­mä­ßi­ger Wei­se ver­ar­bei­ten.

 

5. Ihr Recht auf Widerspruch

Sofern wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Basis eines berech­tig­ten Inter­es­ses ver­ar­bei­ten, haben Sie das Recht, Wider­spruch gegen die­se Ver­ar­bei­tung ein­zu­le­gen. Möch­ten Sie von Ihrem Wider­spruchs­recht Gebrauch machen, genügt eine Mit­tei­lung in Text­form. Sie kön­nen uns also ger­ne anschrei­ben, ein Fax schi­cken oder sich per E‑Mail an uns wen­den. Unse­re Kon­takt­da­ten fin­den Sie unter Punkt 1. die­ser Daten­schutz­hin­wei­se.

 

6. Datenverarbeitung online

Auch über unse­re Inter­net­sei­te unter www.ghs-beratung.de erfolgt die Ver­ar­bei­tung bestimm­ter per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, u.a. der IP-Adres­se der Web­site-Besu­cher. Ergän­zen­de Daten­schutz­hin­wei­se fin­den Sie daher online unter www.ghs-beratung.de/datenschutz.