Rückruf vereinbaren

9 + 6 =

CORONA

Um sich dem aktuellen Geschehen anzupassen, sind ab sofort alle Coaching-Maßnahmen auch online oder telefonisch möglich. Vor allem Unternehmen und Ämter stehen in dieser Zeit vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen. Damit Sie hier nicht den Halt verlieren, bietet GHS Gefahrenmanagement jetzt auch Beratung speziell zum Thema Auswirkungen von Corona an. Nutzen Sie unser Kontaktformular oder unseren Call-Back Service falls Interesse besteht.

schließen

Unsere Leistungen im Bereich Gefahrenmanagement

Um unse­ren Anspruch zu ver­wirk­li­chen, Teams und Unter­neh­men mit spe­zi­el­len Stra­te­gien zu stär­ken, bie­ten wir ver­schie­de­ne Modu­le an, die durch Coa­chings und Ein­zel­ge­sprä­che inter­ne Pro­zes­se opti­mie­ren.

Gefahrenmanagement

Schon lan­ge bevor ein Kon­flikt­po­ten­zi­al aus­bricht, spürt man sei­ne Aus­wir­kun­gen inner­halb von Grup­pen  oft deut­lich. Von GHS erfah­ren Sie, wie sol­che Situa­tio­nen kom­pe­tent ana­ly­siert wer­den kön­nen, um anschlie­ßend Hand­lungs­fä­hig­keit zu erlan­gen. Hier­durch kön­nen Kri­sen ver­mie­den wer­den. Für einen maxi­ma­len Lern­ef­fekt kom­bi­nie­ren wir hier­zu theo­re­ti­sche Inhal­te mit prak­ti­schen Übun­gen.

Gefahrenbewertung in zwischenmenschlichen Situationen

Die­se Fort­bil­dung soll Ihre Mit­ar­bei­te­rIn­nen dazu befähigen, Gefah­ren und poten­zi­ell kri­ti­sche Situa­tio­nen wahr­zu­neh­men und ange­mes­sen einzuschätzen. Hier­zu kom­bi­nie­ren wir ver­schie­de­ne theo­re­ti­sche Inhal­te mit Situa­ti­ons­trai­nings und Wahrnehmungsübungen, die ein grund­le­gen­des Verständnis für Pro­blem­fel­der und mögliche Gefah­ren­punk­te ver­mit­teln.


Mögliche The­men:

  • Aggres­si­on, Stal­king
  • Extre­mis­mus, Radi­ka­li­sie­rung
  • Gefah­ren­ra­dar Angst, Haus­be­su­che
  • Situa­ti­ons­be­wer­tung u.v.m

Unse­re Leis­tun­gen

  • N1 — 3 Tage Fort­bil­dung
  • (Je nach Dau­er kann ein brei­te­res The­men­spek­trum abge­deckt wer­den. Ab einer Dau­er von zwei Tagen kön­nen Situa­ti­ons­trai­nings durch­ge­führt wer­den)
  • NVor- und Nach­be­rei­tung der Fort­bil­dung
  • NMög­lich­keit, vor­her Wün­sche für Situa­ti­ons­trai­nings zu äußern
  • NAuf Wunsch wei­ter­füh­ren­des Coa­ching der Mit­ar­bei­te­rIn­nen
  • NÜbun­gen kön­nen auf Wunsch auch in den Büro­räum­lich­kei­ten durch­ge­führt wer­den
  • pAls Online- oder In-House-Fort­bil­dung mög­lich

Fallanalyse und Fallberatung

Ger­ne sind wir bereit, Ihr Team bei der Ana­ly­se von kri­ti­schen Situa­tio­nen und beim Fin­den von kon­kre­ten Lösungs­we­gen in kom­ple­xen, zwi­schen­mensch­li­chen Fäl­len zu unter­stüt­zen. Hier­bei kommt es vor allem auf eine umfang­rei­che und sau­be­re Ana­ly­se zu Beginn an. Basie­rend auf die­ser Ana­ly­se arbei­ten wir fun­dier­te Lösungs­an­sät­ze her­aus, um bestehen­de Kon­flikt­si­tua­tio­nen so gut und — beson­ders wich­tig — nach­hal­tig wie mög­lich zu behe­ben. Ziel ist es, auch in schein­bar aus­weg­lo­sen Fäl­len ein ange­neh­mes Umfeld für alle Betei­lig­ten zu schaf­fen.

Unse­re Leis­tun­gen

  • NVer­ein­ba­rung von Ter­mi­nen vor Ort (in der Insti­tu­ti­on)
  • NGesprä­che mit Ihren Mit­ar­bei­te­rIn­nen und Füh­rungs­kräf­ten im Ein­zel­set­ting
  • NAna­ly­se von Situa­tio­nen mit dem gesam­ten Team
  • NAuf Wunsch auch die Vor­hal­tung einer Tele­fon­be­reit­schaft

Für Führungskräfte

Gera­de als Füh­rungs­kraft ist es wich­tig, Skills zur Kon­flikt­lö­sung zu ken­nen, und sie auch prak­tisch umset­zen zu kön­nen. Hier­zu wer­den durch GHS Fähig­kei­ten zur Situa­ti­ons­ana­ly­se eben­so wie Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gien ver­mit­telt.

Bewertungskompetenz für Führungskräfte

Diese Fortbildung richtet sich an Führungskräfte aus dem mittleren und oberen Management. Schwerpunkte sind hier der Umgang mit und die Führung von MitarbeiterInnen in kritischen Situationen. Dabei wird großer Wert auf die Vermittlung von Kommunikationsstrategien und tiefergehende Situationsanalyse gelegt. Es werden außerdem innerbetriebliche und externe Konflikt- sowie Gefahrenpotenziale behandelt. Theoretische Kenntnisse werden mit Situationstrainings verbunden, um durch das Zusammenspiel von Theorie und Praxis einen maximalen Übungseffekt zu erzielen. Die Vermittlung von Meldewegen kann durch einen theoretischen Input, aber auch mithilfe eines Planspiels erfolgen.

Unse­re Leis­tun­gen

  • N2 Tage Fort­bil­dung
  • NVor- und Nach­be­rei­tung der Fort­bil­dung
  • NBereit­stel­lung von Schu­lungs­ma­te­ria­li­en
  • pAls Online- oder In-House-Fort­bil­dung mög­lich

Für Teams

Dort wo Men­schen mit­ein­an­der koope­rie­ren müs­sen, kann es jeder­zeit zu Kon­flik­ten kom­men. Dies trifft ins­be­son­de­re auf den Arbeits­all­tag und das Funk­tio­nie­ren als Team inner­halb eines Unter­neh­mens zu. Da der ein­zi­ge Kon­takt­punkt oft nur die gemein­sa­me Beschäf­ti­gung ist und ansons­ten kei­ne Gemein­sam­kei­ten gefun­den wer­den kön­nen, ist es ganz beson­ders hier von Bedeu­tung, Stra­te­gien zur Koope­ra­ti­on und Kom­mu­ni­ka­ti­on zu beherr­schen. 

Teambuilding und ‑training

Gera­de im Arbeits­all­tag kommt es immer wie­der tea­m­in­tern und ‑über­grei­fend zu Rei­bungs­punk­ten und Span­nun­gen. Dies senkt die Effi­zi­enz und scha­det einer gesun­den sowie pro­duk­ti­ven Arbeits­at­mo­sphä­re. Wir möch­ten Sie beim Betrach­ten und Bear­bei­ten die­ser Rei­bungs­punk­te unter­stüt­zen, um eine opti­ma­le Kom­mu­ni­ka­ti­on inner­halb des Unter­neh­mens und mit Ihren Kun­den zu ermög­li­chen.

Unse­re Leis­tun­gen

  • NTeam­schu­lun­gen (Kom­mu­ni­ka­ti­on, Pro­blem­lö­sung und Tea­m­in­ter­ak­ti­on)
  • NPlan­spie­le
  • NPra­xis­na­he Situa­ti­ons­trai­nings

Individuell

Es ist für jedes Unter­neh­men essen­zi­ell, zufrie­de­ne Mit­ar­bei­te­rIn­nen zu beschäf­ti­gen. Kon­flik­te inner­halb der Beleg­schaft füh­ren zu Unei­nig­kei­ten, Strei­te­rei­en und mög­li­chen Gefah­ren­si­tua­tio­nen. In einem sol­chen Kli­ma kön­nen Mit­ar­bei­te­rIn­nen nicht zusam­men­wach­sen und Pro­zes­se kön­nen nicht rei­bungs­los ablau­fen. Das gefähr­det auch die Wirt­schaft­lich­keit.

Individuelle Beratung

GHS Hei­ne­mann & Sam­met grei­fen dort ein, wo die Mög­lich­kei­ten der Füh­rung eines Unter­neh­mens enden. Durch Eva­lu­ie­rung sowie Ana­ly­se von Struk­tu­ren und Pro­zes­sen kön­nen Gefah­ren­her­de erkannt wer­den und es ent­steht die Mög­lich­keit, die­se gemein­sam anzu­ge­hen.

In Gesprä­chen mit den Mit­ar­bei­te­rIn­nen und der Füh­rung wird eva­lu­iert, wo Pro­ble­me aus Sicht aller Indi­vi­du­en ihren Ursprung haben. Dadurch ergibt sich am Ende ein grö­ße­res Bild und Stra­te­gien zur Lösung kön­nen gefun­den wer­den. Durch unse­re jah­re­lan­ge Erfah­rung in der Sozi­al­päd­ago­gik brin­gen wir alle Werk­zeu­ge mit, zwi­schen­mensch­li­che Pro­ble­me in Unter­neh­men zu lösen. Hier­durch kann die Effi­zi­enz stei­gen, mit der ein Unter­neh­men agiert, da glück­li­che Mit­ar­bei­te­rIn­nen pro­duk­ti­ve Mit­ar­bei­te­rIn­nen sind.

Unse­re Leis­tun­gen

  • NEin­zel­ge­sprä­che mit allen Mit­ar­bei­te­rIn­nen und Füh­rungs­kräf­ten
  • NAus­wer­tung und Ana­ly­se die­ser Gesprä­che, sowie die Doku­men­ta­ti­on der Ergeb­nis­se
  • NAuf Wunsch auch eine Nach­be­treu­ung und der Über­gang in eine Sozi­al­be­ra­tung
  • NPla­nung und ggf. Durch­füh­rung von Interventions‑, Trainings‑, und Ver­tie­fungs­maß­nah­men
  • NCoa­ching von Füh­rungs­kräf­ten und ein­zel­nen Mit­ar­bei­te­rIn­nen mög­lich

Aufbau und Implementierung einer operativen Sozialberatung in Ihrem Unternehmen

Die­ses Instru­ment soll aus­ge­wähl­te Mul­ti­pli­ka­to­rIn­nen in Ihrem Unter­neh­men dazu befä­hi­gen, schnel­le Hil­fe in Pro­blem- und Span­nungs­la­gen anzu­bie­ten. Das Ziel ist der Auf­bau von Struk­tu­ren, die es Ihren Mit­ar­bei­te­rIn­nen erlau­ben, in einem geschütz­ten Rah­men ver­trau­ens­voll und nie­der­schwel­lig Unter­stüt­zung in Anspruch zu neh­men. Dies kann in enger Zusam­men­ar­beit mit unse­rem Unter­neh­men statt­fin­den, um Ihre Mul­ti­pli­ka­to­rIn­nen gege­be­nen­falls zu ent­las­ten und eine nach­hal­ti­ge Qua­li­tät der Bera­tung zu gewähr­leis­ten.

Soll­te der Wunsch nach anony­mer Unter­stüt­zung außer­halb des Unter­neh­mens vor­han­den sein, bie­ten wir Ihren Mit­ar­bei­te­rIn­nen zudem die Mög­lich­keit einer exter­nen Bera­tung an. Beson­ders die Iden­ti­fi­zie­rung von Bur­nout-Risi­ken, sowie ein sen­si­bler Umgang mit den­sel­ben ste­hen dabei an ers­ter Stel­le. Dies wird die Zufrie­den­heit und Leis­tungs­fä­hig­keit Ihres Per­so­nals för­dern und sichern.

Unse­re Leis­tun­gen

  • NAuf Wunsch fach­lich fun­dier­te Aus­bil­dung und fort­lau­fen­de Schu­lung der Mul­ti­pli­ka­to­rIn­nen
  • NAuf­bau von trag­fä­hi­gen und sys­tem­kom­pa­ti­blen Struk­tu­ren
  • NCoa­ching und Fall­be­ra­tung für Mul­ti­pli­ka­to­rIn­nen und ggf. ande­ren Mit­ar­bei­te­rIn­nen
  • NAnony­me und unter­neh­mens­un­ab­hän­gi­ge Ein­zel­be­ra­tung für Team­mit­glie­der
  • *am Stand­ort, tele­fo­nisch oder per E‑Mail
  • NPra­xis­na­he Situa­ti­ons­trai­nings

Interesse geweckt?

Spricht unser Ange­bot Sie an, mel­den Sie sich bit­te mit­hil­fe unse­res Kon­takt­for­mu­lars und wir wer­den Sie dar­auf­hin kon­tak­tie­ren. Alter­na­tiv kön­nen Sie uns auch tele­fo­nisch errei­chen oder einen Rück­ruf ver­ein­ba­ren.

  • 0151 — 172 255 49
  • info@ghs-beratung.de
  • An der Kur­pro­me­na­de 2, 95448 Bay­reuth

11 + 11 =